Fotogalerie

Statistiken

Seitenaufrufe : 207464
layhbild.jpg
PDF Drucken E-Mail

500 fliegende Fäuste bei Bayerischen Kickbox-Meisterschaften in Dingolfing

Der Kickboxverein 1. KC Dingolfing war vor kurzem stolzer Ausrichter der Bayerischen Meisterschaften 2010 im Kickboxen. Über 250 Kämpfer aus ganz Bayern waren zu diesem Event in der Dreifachturnhalle Höll-Ost schon am frühen Morgen angereist, um zum Wiegen anzutreten und so ihre Gewichtsklasse zu bestimmen. Hier waren erstaunlicherweise alle Altersklassen vertreten. Viele Zuschauer und Fans nahmen die Gelegenheit wahr, die Kampfsportler von der Tribüne aus in voller Aktion auf drei Kampfflächen oder im Ring zu beobachten. Der 1. KC Dingolfing selbst war mit neun Kämpfern vertreten.

Nach der Begrüßung aller Funktionäre, Teilnehmer, Schiedsrichter und der vielen Helfer durch den Vereinsvorstand Werner Layh richtete auch 2. Bürgermeisterin Christina Jodlbauer einige Worte an die Sportler. Sie freute sich, so viele Kämpfer mit ihren zahlreichen Fans in Dingolfing begrüßen zu dürfen und wünschte den Sportlern vor allem faire Kämpfe ohne Verletzungen. Anschließend wurden einige bayerische Kämpfer für ihre herausragenden Erfolge auf deutscher und internationaler Ebene wie Europa- und Weltmeisterschaft geehrt.

Gekämpft wurde dann in den drei Disziplinen Semi-, Leicht- und Vollkontakt. Während beim Semikontakt die Kämpfer nach jedem Punkttreffer wieder in die Ausgangsstellung zurückgehen, wird beim Leichtkontakt ohne Stopp zweimal zwei Minuten durchgekämpft. Für die Vollkontaktkämpfe war ein Boxring in der Halle aufgebaut. Hier treten die Kämpfer – wie beim Boxen – zwar ohne Hemd, aber mit Schutzausrüstung an und versuchen ihren Gegner entweder mit Punkten oder durch k.o. zu besiegen. Das Publikum konnte den Punktestand der einzelnen Wettkämpfe auf großen Bildschirmen mitverfolgen und ihre Favoriten lautstark anfeuern. Das taten natürlich auch die Coaches und Fans am Rande der Kampfmatten. Die hochrangigen Kämpfer gaben alles, da sie sich als Sieger der Bayerischen für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren, die im Juni in Hamburg stattfindet.

Der Dingolfinger Kader konnte in der Bayerischen Meisterschaft gute Erfolge erzielen: Jessica Streibel erreichte in der Semikontakt-Juniorerenklasse souverän den zweiten Platz und verlor das Finale nur knapp gegen die Geisenhausenerin Carolin Flieser. Verena Huber beherrschte die Damenklasse im Semi- und Leichtkontakt und schaltete ihre Kontrahentinnen aus Geisenhausen und München klar aus. Jusuf Selimi schied in der Leichtkontakt-Vorrunde der Jugend aus. Auch Oliver Scholin belegte in der Leichtkontaktklasse den 3. Platz.

Auch für die Newcomer im Kickboxsport war am Nachmittag einiges geboten. In diesen Wettkämpfen messen sich die Neulinge, die noch nicht auf bayerischer Ebene aktiv waren. Ibrahim Selimi schaffte es auf Anhieb ins Semikontakt-Finale gegen den Erdinger Maurice Mosuraitis und verlor dann gegen dessen Kollegen Jakob Fischbach. Lukas Eichinger schlug sich gut und belegte im Jugend-Semi ebenfalls Platz 2. Im Herren-Vollkontakt waren gleich drei Dingolfinger vertreten. Eduard Zeiter und Andreas Reider gewannen die Vorkämpfe in ihrer Gewichtsklasse, so dass beide Vereinskollegen ins Halbfinale einzogen, das Eduard Zeiter für sich entschied. Im Finale gegen Alexander Achatz aus Erding unterlag Eduard und belegte damit den 2. Platz, Andreas Reider Rang 3. Andreas Dünzl gab alles und belegte in seiner Klasse ebenfalls das 2. Treppchen.

Am späten Nachmittag fand schließlich die Siegerehrung der Sportler statt. Der 1.KC Dingolfing bedankt sich bei allen Gönnern und den zahlreichen Helfern für ihre Unterstützung.

 
PDF Drucken E-Mail

Bayernpokal in Strullendorf

Saison-Auftakt für Dingolfinger Kickboxer

Wenige Wochen nach der Winterpause durften die Dingolfinger Kickboxer unter der Leitung von Werner Layh wieder einmal Turnierluft schnuppern. Am 27. Februar machten sich 4 Kämpfer mit ihrem Trainer Werner Layh und Josef Wimmer, der als Kampfrichter fungierte, auf den Weg nach Strullendorf. Dort wurde der diesjährige Bayern Pokal und das 13. Newcomer Turnier ausgetragen. Jessica Streibel versuchte sich gleich in zwei Disziplinen. In der Klasse Leichtkontakt weibliche Jugend bis 65kg musste sie sich Marina Milicic aus München geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. Im Semikontakt reichte es leider nur zu einem vierten Platz. Auch Oliver Scholin war wieder mit am Start. Wie schon beim letzten Turnier musste er sich wieder dem selben Gegner, Sebastian Schunk aus Ebern, geschlagen geben. Jedoch war ein deutlicher Fortschritt in Kondition und Technik zu erkennen. Er belegte den zweiten Platz in der Klasse Leichtkontakt männliche Jugend bis 69kg. Wie Streibel ging auch Verena Huber wieder in zwei Disziplinen an den Start. Nach langer Zeit fand sie sich wieder im Semikontakt. Nachdem sie die Vorkämpfe gegen Karina Haak und Stefanie Rockelt, beide Fight Club Oberfranken, gewonnen hatte, musste sie sich nur Johanna Brunnbauer aus Geisenhausen geschlagen geben (Damen Semikontakt bis 65kg). In ihrer Lieblingsdisziplin, dem Leichtkontakt, glänzte Huber mit schönen Fuß-und Fausttechniken und bezwang Gloria Lutzny aus Erding eindeutig mit 3:0 Richterstimmen. Verena musste sich am Ende nur der mehrfachen Amateur und Profi-Weltmeisterin Julia Irmen aus Plattling geschlagen geben. Trotzdem zeigte sie eine gute Leistung und kann mit dem Ergebniss zufrieden sein. Am Nachmittag konnte sich auch Andreas Geiß im Newcomer Turnier noch in Szene setzen. Er verlor zwar gegen Edis Husovic aus München das Finale, jedoch zeigte Andreas vollen Einsatz und enorme Fortschritte, die auf zukünftige Erfolge hoffen lassen. Im Großen und Ganzen kann man mit den Ergebnissen schon zufrieden sein. Trotzdem müssen die Sportler noch hart an sich arbeiten, um bei ihrem „Heimspiel“ der Bayerischen Meisterschaft, die am 8. Mai in Dingolfing stattfindet, ihr wahres Können vor heimischen Publikum unter Beweis zu stellen.

 
PDF Drucken E-Mail

Bavarian Open in Bad Abbach am 05-07.11.2009

Die internationalen bayerischen Meisterschaften im Kickboxen wurden dieses Jahr in Bad Abbach ausgetragen. Nahezu 300 Sportler - darunter auch Vereine aus Österreich, der Schweiz und Tschechien - fanden sich zu diesem Event zusammen. Auch der KC Dingolfing machte sich mit 6 Kämpfern dorthin auf den Weg.

Oliver Scholin durfte als erster sein Können unter Beweis stellen. Im Finale der Klasse Leichtkontakt männliche Jugend -63kg fand er sich einen starken Gegner aus Altdorf gegenüber, welchen er sich am Ende geschlagen geben musste.

Auch die letztjährige bayerische Meisterin, Jessica Streibel war wieder mit am Start. Leider musste sie sich ihrer Gegnerin Laura Zöberlein vom TKD Pommersfelden geschlagen geben und belegte am Ende Platz 2 in der Klasse Leichtkontakt weibliche Jugend -55kg.

Einen weniger guten Tag erwischte Jusuf Selimi. Trotz guten Techniken wurde er seinem Gegner Phillip Bitzenbauer aus Altdorf nicht her. Am Ende belegte er jedoch noch den 4.Platz in der Klasse Leichtkontakt männliche Jugend bis 57kg.

Wie schon eine Woche zuvor, befand sich Verena Huber wieder in guter Form. Nach gewonnenen Vorkämpfen im Leichtkontakt -70kg und Vollkontakt -65kg stand Verena am frühen Nachmittag in zwei Finalkämpfen. Verena dominierte ihre Gegnerin Martina Förg vom TV Burghausen sowohl taktisch, als auch konditionell und siegte mit 3:0 Richterstimmen in der Leichtkontaktklasse. Wenig später wurde auch schon das Finale im Vollkontakt ausgetragen. Ihre Gegnerin hieß Carmen Heinrichs aus München. Wie schon im Leichtkontakt dominierte sie auch diesen Kampf und gewann somit auch die Klasse eindeutig.

Im Anschluss an die IBM fand noch ein Nachwuchsturnier statt. Zum ersten Mal durften Andreas Geiß und Eduard Zeiter Turnierluft schnuppern - und wie! Beide haben gezeigt, dass fleißiges Trainieren und Disziplin am Ende zu Erfolg führen können.

Andreas Geiß marschierte durch seine Klasse (Leichtkontakt männliche Jugend +74kg), besiegte seine Gegner aus München und Erding mit guter Technik und konnte am Ende eindeutig den 1.Platz mit nach Hause nehmen.

Trotz großer Zeitverzögerung ließ sich Eduard Zeiter nicht aus der Ruhe bringen. Auch er zeigte, wie schon Andreas Geiß, großen Einsatz und Willen, was ihm am Ende auch zu seinem Ziel führte. Mit drei gewonnenen Kämpfen konnte er sich am Ende mit dem 1.Platz in der Klassen Herren Leichtkontakt -79kg krönen.

Aber auch die Leistungen und Mühen der Trainer dürfen an so einem Tag nicht vergessen werden. Begleitet wurden die Sportler von Trainer Werner Layh und Assistenztrainer Michael Reider. Aber auch Josef Wimmer war bis in den späten Abend hinein als Kampfrichter tätig.

 
«StartZurück12345678WeiterEnde»

Seite 8 von 8
Copyright © 2018 1. Karateclub Dingolfing e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.