Fotogalerie

Statistiken

Seitenaufrufe : 207472
layhbild.jpg
PDF Drucken E-Mail

 

1.KC Dingolfing erfolgreich bei Europameisterschaft in Aserbaidschan


Verena Huber sichert sich die Bronzemedaille

 

Baku, die Hauptstadt Aserbaidschans, galt als der Veranstaltungsort für die diesjährige Amateur-Europameisterschaft im Kickboxen. Trotz einiger Visaprobleme und der Tatsache, dass einige Länder in Aserbaidschan nicht einreisen dürfen, waren bei der Europameisterschaft über 32 Länder am Start. Die Kickboxerin vom 1.KC Dingolfing Verena Huber qualifizierte sich für die Nationalmannschaft in der Klasse Leichtkontakt Damen bis 65kg. Top-Platzierungen auf über sieben Turnieren und die Teilnahme an mehreren Bundes- und Kaderlehrgängen galten als Voraussetzung für die Nominierung in den Nationalkader und somit für die Europameisterschaft.

Für Verena begann das Turnier erst am zweiten Wettkampftag. Nach den Vorrundenwettkämfen stand Verena im Halbfinale der Makedonierin Gordana Boshevska gegenüber. Boshevska und Huber lieferten sich einen technisch sehr hochwertigen und spannenden Wettkampf. Verena setzte die Vorgaben der Bundestrainer nahezu perfekt um und ließ ihrer Gegnerin während der drei Wettkampfrunden keine Chance. Mit guten Hand- und Fußkombinationen baute sie ihren Vorsprung von Runde zu Runde kontinuierlich aus und sicherte sich so am Ende einen überlegenen Sieg mit über 10 Treffern Vorsprung. Noch am selben Abend sollte um den Einzug in das Finale gekämpft werden. Gegen Nicole Trimmel aus Österreich, mehrfache Europa- und Weltmeisterin, hatte Verena einen schweren Stand. Die große internationale Erfahrung von Trimmel gab gegen die zum ersten Mal an der EM teilnehmenden Huber den Ausschlag für den Sieg. Verena hielt sich gut, konnte aber den Sieg nicht nach Deutschland holen. Jedoch galt ihr die Bronzemedaille am Ende sicher, was trotz der Niederlage als großer Erfolg für die junge Sportlerin zu verzeichnen ist. 

 

 
PDF Drucken E-Mail

Deutschlandpokal in Hamburg

 

Letzter Test vor der Europameisterschaft

 

Kurz vor der Europameisterschaft der Amateur-Kickboxer in Aserbaidschan, bot der Deutschland Pokal noch einmal die Gelegenheit sein Können unter Beweis zu stellen. Knapp 800km reiste die Dingolfinger Kickboxerin Verena Huber nach Hamburg um den letzten Test zu bestehen.

Nach einigen Verzögerungen, konnte Verena an diesem Tag zum ersten Mal in den Ring steigen. Nach gewonnenem Vorkampf, standen sich Jessica Schütte aus Lüdenscheid und Verena Huber im Finale gegenüber. Die junge ambitionierte Kämpferin konnte Verena jedoch während der drei Runden nichts entgegensetzen, und stand somit als Siegerin fest.

Nach kurzer Verschnaufpause startete auch schon die Leichtkontaktklasse der Damen bis 65kg, in welcher Verena auch bei der kommenden Europameisterschaft für Deutschland an den Start gehen wird. Astrid Schulz und Verena boten einen technisch und taktisch schönen Kampf, den die bayerische Sportlerin eindeutig für sich entscheiden konnte. Im Finale hieß die Gegnerin Melanie Pflüger aus Köln. Melanie gilt als die härteste Kontrahentin von Verena. Aber auch in diesem Finale ließ Verena keine Zweifel an ihrer Nominierung offen und ging am Ende mit 3:0 Richterstimmen als Siegerin hervor.

Anfänger sind jederzeit gerne beim KC Dingolfing willkommen. Trainingszeiten für Kinder Mo und Do 18-19Uhr, Erwachsenen Mo und Do 19-21:00 Uhr.

 

 
PDF Drucken E-Mail

Verena Huber greift in Hamburg nach 2 Deutschen Meistertiteln.

Die Deutschen Meisterschaften im Kickboxen gelten jedes Jahr wieder als das Ereignis der Saison. Es gilt sein Können unter den besten Deutschen unter Beweis zu stellen und sich dem Bundestrainer für die kommende Europameisterschaft zu empfehlen. Unter den 450 Sportlern war auch die Kickboxerin Verena Huber vom 1.Karate Club Dingolfing e.v. Nachdem Verena bereits neben dem Bayern Pokal, auch die Bayerischen Meisterschaften und den Deutschland Pokal jeweils in zwei Disziplinen gewann, qualifizierte sie sich für die Deutschen Meisterschaften in Hamburg. In ihrer Hauptdisziplin, dem Leichtkontakt, galten Verena Huber und Melanie Pflügler aus Hamburg als die Favoriten. Während Melanie Pflügler im Halbfinale ausschied, kämpfte sich Verena über Hannah Rohlfs aus Schleswig Holstein, Dominique Pieszinski aus Berlin Brandenburg und Thammy Clausner ebenfalls aus Berlin Brandenburg bis ins Finale durch. Im Finale stand Huber nun Astrid Schulz aus Hamburg gegenüber. Nach drei Runden stand Verena Huber mit 3:0 als die neue Deutsche Meisterin 2010 fest. Nach kurzer Verschnaufpause folgte schon das zweite Finale, für welches sich Huber am selben Tag noch qualifiziert hat. Jessica Schütte aus Nordrheinwestfalen und Verena lieferten sich ein faires und spannendes Finale im Vollkontakt. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten in der ersten Runde, konnte Huber das Ergebnis noch einmal wenden und wurde auch in dieser Klasse als Deutsche Meisterin gefeiert. Mit zwei Deutschen Meistertiteln und einer bereits sehr erfolgreichen Saison steht Verena Huber nun ganz oben in der deutschen Rangliste und kann sich gute Hoffnungen auf die Nominierung zur Europameisterschaft machen, welche vom 18.-24.Oktober in Aserbaijan ausgetragen werden.

 
«StartZurück12345678WeiterEnde»

Seite 7 von 8
Copyright © 2018 1. Karateclub Dingolfing e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.