Fotogalerie

Statistiken

Seitenaufrufe : 207472
layhbild.jpg
PDF Drucken E-Mail

Süddeutsche Meisterschaften in Tutzing

 

Zum ersten Mal war Tutzing der Austragungsort für die Süddeutschen Meisterschaften im Kickboxen. Mit über 200 Teilnehmern aus Bayern und Baden Württemberg war das Turnier zahlreich besucht.

Die Dingolfinger Kickboxerin Verena Huber ging dieses Mal wieder in zwei Disziplinen an den Start. In der Disziplin Damen Leichtkontakt bis 65kg erkämpfte sich Huber den zweiten Platz. Nach dem Sieg über Buchig Olga aus Oberfranken, stand Verena im Finale ihrer Konkurrentin aus Erding, Claudia Bruckner, gegenüber. Nach anfänglichem Punkterückstand der ersten Runde, konnte Verena den Rückstand in der zweiten Runde wieder aufholen. Am Ende jedoch reichte es jedoch nicht mehr zum Sieg und Huber musste somit ihrer Kontrahentin den Sieg in dieser Disziplin überlassen.

Doch dem nicht genug. Auch in der Disziplin Damen Vollkontakt bis 65kg standen sich Huber - nach dem Halbfinalsieg über Miriam Lang aus München- und Bruckner im Finale erneut gegenüber. Drei spannende Runden in denen beide Kämpferinnen bis an ihre Grenzen gingen, boten den Zuschauern einen hervorragenden Kampf. Dieses Mal jedoch ließ Huber keine Zweifel offen und gewann am Ende mit 2:1 Kampfrichterstimmen.

Mit einem ersten und zweiten Platz auf den Süddeutschen Meisterschaften hat sich Huber für die Deutsche Meisterschaft Mitte Juni in Berlin qualifiziert. Diese werden über den weiteren Verlauf des Jahres entscheiden. Ein Sieg würde eine deutliche Empfehlung für die Europameisterschaften im Oktober in der Türkei bedeuten. Zuvor jedoch steht eine intensive Vorbereitung auf das Event im Juni bevor.

 
PDF Drucken E-Mail

1.Karate Club Dingolfing erfolgreich auf der IDM

Hamburg/Dingolfing: Barsbüttel, eine kleine Vorstadt vor Hamburg war der diesjährige Austragungsort für die Internationale Deutsche Meisterschaft (IDM) im Kickboxen der WAKO Deutschland (World Association of Kickboxing Organization). Die IDM ist das zweite Qualifikationsturnier für die kommende Weltmeisterschaft im Oktober in Makedonien. Somit ist es nicht überraschend, dass sich über 650 Sportler aus Deutschland und den umliegenden Ländern auf den weiten Weg in den Norden Deutschlands gemacht haben.

Auch Verena Huber vom 1.Karate Club Dingolfing e.v. machte sich mit ihrem Trainerteam dorthin auf den Weg. Neben ihrer gewohnten Disziplin, dem Leichtkontakt, ging die junge Sportlerin auch im Vollkontakt an den Start.

In der Klasse Damen Vollkontakt bis 65kg setzte sich Verena gegen Jessica Schlütte aus Lüdenscheidt ein weiteres Mal erfolgreich durch. Die jungen Sportlerinnen lieferten sich ein packendes Finale, doch am Ende entschied Huber ohne Zweifel das Finale für sich.

Das Starterfeld der Damen im Leichtkontakt war gespickt von vielen guten Kämpferinnen, die um die heiß umworbenen Punkte für die Wahl in den Nationalkader wetteiferten. Irene Zittlau (Nordrhein-Westfalen) zeigte großen Kampfeswillen, aber Huber spielte ihre Erfahrung aus und gewann eindeutig mit 3:0 Richterstimmen. Das Halbfinale gegen Astrid Schulz (Hamburg) wurde Mitte der zweiten Runde durch Aufgabe abgebrochen. Somit zog Huber vorzeitig ins Finale gegen Melanie Pflüger aus Köln ein. Ein spannendes und enges Finale um den ersten Platz stand bevor. Pflüger konnte einige gute Kopftreffer in der ersten Runde bei Huber setzen, so dass Huber in der folgenden Runde einen nicht unerheblichen Rückstand wieder aufholen musste. In der letzten Minute der letzten Runde machten sich aber erhebliche Konditionsprobleme bei Pflüger bemerkbar. Huber konnte diese für sich nutzen und erreichte einen Punktgleichstand fünf Sekunden vor Schluss. Durch eine Unaufmerksamkeit konnte Huber noch einen Punkt nachsetzen und entschied das spannende Finale in den letzten Sekunden für sich.

Am Ende des langen Tages machte man sich mit zwei ersten Plätzen und der nahezu sicheren Qualifikation für den Nationalkader und die Weltmeisterschaft wieder auf den Weg nach Hause. Die letzte Entscheidung wird Anfang Juni auf der Deutschen Meisterschaft in Leipzig gefällt. Bis dahin stehen aber noch viele Trainingsstunden auf dem Plan.

 
PDF Drucken E-Mail

Dingolfinger Kickboxer erfolgreich in Geisenhausen

Als erstes Turnier im Jahr 2011 war der Bayern Pokal im Kickboxen in Geisenhausen bei Landshut das Ziel vieler Sportler aus ganz Bayern. Auch der Karate Club Dingolfing e.v. mit den Trainern Richard Eberl und Werner Layh machte sich mit drei Sportlern auf den Weg.

Verena Huber startete neben ihrer Disziplin, dem Leichtkontakt, auch im Semikontakt. Johanna Brunnbauer aus Geisenhausen und Verena lieferten sich ein spannendes Finale. Am Ende konnte Verena der erfahrenen Brunnbauer nicht mehr stand halten und verlor das Finale. Letztendlich hieß es Platz 2 in der Kategorie Semikontakt Damen bis 65kg.

Im Leichtkontakt dagegen, der Paradedisziplin von Huber, konnte sie sich weit überlegen gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen. Im Finale siegte Verena mit 3:0 Punkten gegen Claudia Bruckner aus Erding.

Im Anschluss an den Bayern Pokal wurde ein Newcomer Turnier ausgetragen, um auch neuen und jungen Sportlern, die Möglichkeit zu geben, etwas Turnierluft zu schnuppern. Gleich zwei Kickboxer aus Dingolfing, Rainer Draxler und Helmut Lübtow. wagten nach langer Vorbereitung diesen Schritt.

Rainer (Leichtkontakt Herren bis 79kg) und Helmut (Leichtkontakt Herren bis 84kg) zeigten beide einen guten Kampf mit großem Siegeswillen und einwandfreien Techniken. Am Ende war das Glück jedoch mit ihren Kontrahenten.

 
«StartZurück12345678WeiterEnde»

Seite 6 von 8
Copyright © 2018 1. Karateclub Dingolfing e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.